Seitenanfang   Seitenende
#1#
#2##3#
   Navigator

 Zum Seitenende  Seitenende

 nach unten

 

Die Gitarre von Heinrich Albert

 Gelas-Gitarre 1914 Im April 1914 erwirbt Heinrich Albert — so dokumentiert er in seinem Album "Zeitungsauschnitte ..." — seine erste Gelas-Gitarre, für 150 fr. Er schreibt ihr große Bedeutung für seine Erfolge zu. Ihr folgen weitere Gitarren in Gelas-Bauart, in deren Konstruktion jedoch Modifikationen nach eigenen Vorstellungen einfliessen.

Das Instrument von 1924 hat eine Mensur von 63,2 cm, Decken aus Fichte, Zargen aus Palisander und einen Boden aus Palisander, der innen Fichte funiert ausgeführt ist.

Die folgenden Aufnahmen wurden freundlicherweise von Herrn Urs Langenbacher, Füssen, zur Verfügung gestellt. Wenn Sie ein Foto anklicken, öffnet sich ein Fenster mit einer größeren Version.

 Gelas-Gitarre 1924 Vorderseite · Foto: Urs Langenbacher  Gelas-Gitarre 1924 Rückseite · Foto: Urs Langenbacher

 

Der Hals ist mehrteilig aus Mahagony aufgebaut und zeigt eine abgeflachte Form ("Albert-Hals").

 Gelas-Gitarre 1924 mit Albert-Hals · Foto: Urs Langenbacher

 

 

 

 

 

Die Mechanik ist für die hohe e-Seite mit einer Schnellspannvorrichtung ausgerüstet und trägt die Gebrauchsmuster- und Patentstempel D.R.G.M. 76348, K.K.Oe.P 7/5427 und U.S.A.P. 809715.

 

 Gelas-Gitarre 1924 Mechanik · Foto: Urs Langenbacher

 

 

 

 

 

 

 nach oben
 [Home]  [Aktuelles]  [Bildergalerie]  [CD Heinrich Albert]  [CD Anton Stingl] 
[Vita Stevens]  [Publikationen Stevens] 
[Heinrich Albert - Übersicht]  [Leben und Werk]  [Die Gitarre]  [Das Programm] 
[Links]  [Literatur]  [Kontakt · Impressum] 
 Valid HTML 4.01! 

 Zum Seitenanfang  Seitenanfang

Alle Rechte vorbehalten
© 2002-2015 · Andreas Stevens · www.stevens-gitarre.de · Hilden ·
· eMail: mail@stevens-gitarre.de ·
· Internet: Dr. Strangmeier ·
· Impressum ·

10.11.2014